Forum Kaufberatung
Modelljahr
Tips
Probleme
Radio
 
Reifentips
 
Literatur
Links
Suche
Impressum
Diese Seite zu del.icio.us hinzufügen   Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen   Diese Seite zu Google hinzufügen   Diese Seite zu Linkarena hinzufügen

Radio / Navigation im VW Golf VI

Pfeil rechts Radioeinbau
Pfeil rechts Radioumbau
Pfeil rechts MP3-Player
Pfeil rechts Navigation
Pfeil rechts RNS 510: DVD schauen während der Fahrt
Pfeil rechts Steckerbelegung Quadlock Radio-Generation 3

Infos zum Radioeinbau

Im Golf VI wird die Heckscheibe als Antenne verwendet. Diese stellt 2 Antennen für AM/FM und eine für DAB zur Verfügung. Bei Navi, Freisprecheinrichtung oder Standheizung ist zusätzlich eine Dachantenne (Haifischflosse) verbaut. Angeschlossen sind nur die Antennen, die für die bestellte Konfiguration benötigt werden. D.h. nur bei Radios mit Antennen-Diversity sind beide Antennen angeschlossen. Bestellt man den Golf VI ohne Radio, hat der Wagen auch keine Radiovorbereitung. Vorhanden ist nur ein 1-DIN-Einschubfach in der Mittelkonsole und die Antenne in der Heckscheibe. An der Scheibenantenne muß das Antennenkabel und ein Impedanzwandler angelötet werden. Dann muß noch das Antennenkabel, die Stromversorgung und die Lautsprecherkabel verlegt; außerdem die Lautsprecher montiert werden. Zum Anschluß eines Radios mit ISO-Anschluß gibt es von VW einen Adapterkabelsatz, der das Verdrahten etwas vereinfacht. Diesen benötigt man auch, wenn man das Serien-Radio austauschen will. Das Radio funktioniert dann aber nicht wie VW-Radios schon bei eingestecktem Zündschlüssel, sondern erst mit eingeschalteter Zündung. Die Zündschloss-Logik kann nur mit einem teuren CAN-Bus-Interface realisiert werden. Von einer Nachrüstung ist also eher abzuraten. Sinnvoller ist es das günstigste Radio mitzubestellen um dies dann später auszutauschen. Hinweise zum Radiotausch kann man der Golf-V-Rubrik entnehmen.


Infos zum Radioumbau

Die verschiedenen VW-Radio/Navigationsgeräte der 3. Generation (RCD210, RCD310, RCD510, RNS310, RNS510) lassen sich relativ leicht untereinander austauschen. Zum Ausbau der Blende besorgt man sich am besten einen passenden Nylon-Keil (Demontagekeil 3409) beim VW-Händler. Beim RCD210 ist zu beachten, das es nur einen Antennenanschluß hat, und daher in solchen Fahrzeugen auch nur eine Antenne angeschlossen ist. Beim Austausch gegen ein höherwertiges VW-Radio ist also der zweite Antennenanschluß nachzurüsten oder man muß auf den besseren Empfang durch das Antennen-Diversity verzichten. Beim Einbau eines Navigationsgeräts RNS310 oder RNS510 muss die GPS-Antenne nachgerüstet werden. Hier ist es einfacher die Antenne unter dem Armaturenbrett zu montieren anstatt die serienmäßige Dachantenne nachzurüsten. Beim Erwerb des Radiogeräts ist zu beachten, das es verschiedene Softwarestände gibt. Am sichersten ist es wenn man beim VW-Händler anhand von Fahrgestellnummer und Seriennummer des Radios/Navis die Kompatibilität überprüfen lässt. Besonders bei älteren Geräten, die nicht aus dem Golf VI stammen, kann es passieren das sie nicht alle Funktionen (z.B. Klimaanzeige, ParkPilot-Anzeige, etc.) unterstützen. Nach dem Einbau muss das Radio/Navi noch mit einem Diagnosegerät auf das Fahrzeug codiert werden, damit z.B. die ParkPilot-Anzeige funktioniert.

MP3-Player

Die Werkslösung zum Anschluß von MP3-Playern Media-In läßt sich leicht nachrüsten. Der Media-In-Anschluß kann als Nachrüstsatz bestellt werden und muß nur am Radio eingesteckt werden. Die Verlegung in das Handschuhfach ist in diesem Fall am einfachsten. Mit dem Media-In-Anschluß kann man Musik von USB-Sticks, MP3-Player, iPod, etc. abspielen.
 
Will man nur den iPod anschließen und über das Radio/Navi bedienen, dann kann man den iPod-Adpater von VW (ET-Nr. 1K0 051 444A) für ca. 100 EUR nachrüsten.

Navigation

Banner

Zur Nachrüstung von Navigationslösungen empfehle ich mobile Navigationsgeräte:
Es gibt keine Probleme mit dem Einbau, die Bedienung ist durch Touchscreen meist einfacher, die Anschaffung günstiger und man kann die Geräte im nächsten Auto oder im Zweitwagen weiter verwenden.
 
Eine Auswahl von empfehlenswerten Geräten habe ich im Navi-Shop zusammengestellt.

RNS 510: DVD schauen während der Fahrt

Mit einer Tastenkombination kann man auch während der Fahrt DVDs anschauen. Diese Funktion ist normalerweise aus Sicherheitsgründen gesperrt. Selbstverständlich sollten sich nur die Mitfahrer den Film ansehen!

Steckerbelegung Quadlock-Stecker Radio-Generation 3

Steckerbelegung
Pin Belegung

Kammer B

B1 AUX-in links
B2 AUX-in Masse
B3 CD Masse
B4 CD-Wechsler Spannung +
B5 nicht belegt
B6 Bus DATA OUT
B7 AUX-in rechts
B8 CD-Wechsler Audio links
B9 CD-Wechsler Audio rechts
B10 CD-Wechsler Steuersignal
B11 Bus DATA IN
B12 Bus DATA CLOCK

Kammer C

C1 Mikrofon Eingang -
C2 AUX-out rechts
C3 AUX-out Masse
C4 Mikrofon Ausgang -
C5 Telefon Signal links -
C6 Telefon Signal rechts -
C7 Mikrofon Eingang +
C8 AUX-out links
C9 Mikrofon Ausgang +
C10 Telefon MUTE
C11 Telefon Signal links +
C12 Telefon Signal rechts +

Kammer D Teil 1

D1 Lautsprecher rechts hinten +
D2 Lautsprecher rechts vorne +
D3 Lautsprecher links vorne +
D4 Lautsprecher links hinten +
D5 Lautsprecher rechts hinten -
D6 Lautsprecher rechts vorne -
D7 Lautsprecher links vorne -
D8 Lautsprecher links hinten -

Kammer D Teil 2

D9 CAN high
D10 CAN low
D11 Verstärker Steuersignal
D12 Masse Kl.31
D13 Display CAN Bus -
D14 Display CAN Bus +
D15 Dauerplus Kl.30
D16 Diebstahlsicherung SAFE


  Alle Hinweise sind ohne Gewähr!
Stand: 21.06.2011